Volkspartei Hornstein

Herzlich Willkommen

Start des Dorfleitbildes

Hornstein erhält heuer ein neues Dorfleitbild und ein neues Örtliches Entwicklungskonzept. Dazu traf sich erstmals das Kernteam, um den Startschuss zu geben. Erstes Thema war ein Überblick und die Aufgaben des neuen Örtlichen Entwicklungskonzeptes, welches die Leitlinien für zukünftige Raumordnung (Flächenwidmungen) darstellt. 

Am 18. Jänner und 6. Feber finden große Drofgespräche statt, zu dem alle Hornsteiner herzlich eingeladen sind um Hornsteins Zukunft gemeinsam zu gestalten. Diese große Bürgerbeteiligung soll Ideen sammeln, um unsere Gemeinde für die nächsten Jahre bestmöglich zu rüsten.

Wir freuen uns auf spannende Diskussionen!

Christbaum-Abholaktion

Auch im Jahr 2019 war die Christbaum-Abholaktion in der Marktgemeinde Hornstein ein großer Erfolg. Das kostenlose Service wurde von sehr vielen Familien angenommen und befürwortet. Die fleißigen Mitarbeiter unseres Bauhofes sind seit einer Woche unterwegs und sammeln die vielen Christbäume ein. 

Diese werden anschließend geschreddert und weiterverwertet.

​​​​​​​

Sternsinger Hornstein

Die Sternsinger waren in Hornstein wieder für die Dreikönigsaktion der Katholischen Jugend vom Haus zu Haus unterwegs. Wir bedanken uns bei allen Kindern, Eltern und Betreuern für ihre Mühen und das Aufrechterhalten eines schönen Brauchtums! 

Sanierung der Kläranlage

Bürgermeister Christoph Wolf und sein Team bringen die Infrastruktur der Gemeinde weiter auf Vordermann. Aus diesem Grund wurde die Sanierung der am südwestlichen Ortsrand gelegenen Kläranlage beschlossen.

„Die Sanierung des Gebäudes ist dringend notwendig“, erklärt Bürgermeister Christoph Wolf. „Es gibt nämlich bereits seit Jahren Aufforderungen vom Abwasserverband, der das Übernahmebecken wartet und betreut, in diesem Bereich endlich tätig zu werden.“ In einem ersten Schritt wurde nun die gesamte Fläche bereits vom jahrzehntealten Unrat gesäubert. Außerdem wurde der Bausachverständige DI Harald Mayer mit dem Erstellen einer Studie für die weiteren Maßnahmen beauftragt.

„Im Budget für das heurige Jahr haben wir für eine erste Sanierungsphase 50.000 Euro zur Verfügung ge-stellt“, sagt Wolf. „Außerdem werden weitere Mittel im Jahr 2020 bereitgehalten, um die Sanierung abschließen zu können!“ Der Beschluss für die Arbeiten wurde im Gemeinderat übrigens einstimmig gefasst.

Laut Studie ist eine durchgängige Einfriedung herzustellen, um die Sicherheit entlang des Klärbeckens zu gewährleisten. Die derzeit bestehende Einfriedung ist sanierungsbedürftig. Zudem fehlt auch eine bauliche Trennung zum Klärbecken. Die Fassade und Dächer des Betriebsgebäudes sind ebenfalls sanierungsbedürftig. Sowohl die Flachdach- als auch die Blechdachkonstruktion erreichen keine ausreichende Sicherheit gegen das eindringende Wasser. Weiters tritt im Bereich des Rechenbauwerkes in den Wintermonaten Frost auf, der einen ordnungsgemäßen Betrieb gefährdet.

​​​​​​​

Erfolge unserer Philatelisten

Unser Hornsteiner Philatelisten-Verein hat die aktivste und erfolgreichste Jugendgruppe österreichweit. Wir besuchten vergangene Woche wie immer das Jahresabschlusstreffen und gratulierten unseren fleißigen Kindern und Jugendlichen zu ihren großartigen internationalen Erfolgen: 11 Ausstellungsteilnahmen in den Rängen 1, 2 und 3 im In- und Ausland. Die großartigen Bewertungen bei diesen Ausstellungen waren 3x Gold, 5x Groß-Vermeil, 3x Vermeil und zahlreiche Ehrenpreise. Erwähnenswert ist außerdem die neu gestaltete „Philatelistenecke“ in der Gemeindebücherei, welche es den Jugendlichen ermöglicht ihre Sammlung im Tauschwege auszubauen oder ihr Wissen zu erweitern.
 
Wir sind stolz auf unseren Verein und bedanken uns bei den unterstützenden Eltern, den fleißigen Helfern und der Volksschule. Ein besonderer Dank gilt dem Betreuerteam Margarete Kralits, Obmann RegRat Johann Schleischitz und Bernhard Gaubmann, die mit viel Einsatz und Engagement dafür sorgen, dass Briefmarkensammeln auch heute noch cool ist und Spaß macht

Gratis WLAN für Hornstein durch EU-Projekt

Bürgermeister Christoph Wolf und sein Team haben sich zum Ziel gesetzt, die Infrastruktur in Hornstein weiter zu verbessern. Nächster Schritt ist die Schaffung von Gratis-WLAN an verschiedenen öffentlichen Plätzen.

„Mein Einsatz für dieses Projekt hat sich gelohnt. Nach langem Warten auf die EU haben wir nun den Zuschlag erhalten und können um 15.000,- Euro WLAN-Hot-Spots in Hornstein errichten!“ berichtet Bürgermeister Christoph Wolf, der bereits vor einem Jahr den Antrag gestellt hat.

„Seitens der Europäischen Union wurde ein Projekt gestartet, das Gemeinden 15.000 Euro für die Schaffung von Gratis-WLAN an öffentlichen Plätzen zur Verfügung stellt“, erklärt Wolf. „Wir haben uns als eine der ersten Gemeinden vor einem Jahr online dafür beworben und nun den Zuschlag erhalten.“

Damit wird es also in Zukunft an verschieden Plätzen im Gemeindegebiet Gratis Hot-Spots geben. Geplant ist die Errichtung im Areal Volksschule und Turnsaal, Funcourt und Spielplatz sowie im Bereich Rathausplatz und rund um das Haus der Generationen und Forsthaus. Das Projekt soll spätestens Ende 2019 fertig umgesetzt sein.

Geburtstagsgratulation

Gratulation bei Martin Matkovits zum 60-er, seine Frau Erna feierte erst vor einem Monat ebenfalls den 60. Geburtstag.

Martin Matkovits war Funktionär der Jungen ÖVP, Ortsbauernbundobmann, Obmann des Maschinenringes Wulkatal, Obmann der Urbarialgemeinde Hornstein, Mitglied des Jagdausschusses und Kassier der HLG. Derzeit ist Martin Matkovits in der Grundverkehrskommission und Schriftführer der Wegebaugemeinschaft Hornstein.

Neue Verkehrsregelung bringt deutliche Verbesserung für Anrainer

Bürgermeister Christoph Wolf und sein Team haben sich zum Ziel gesetzt, die die Situation im Bereich Rechte Hauptzeile zu verbessern. Das Projekt Sanierung und Neugestaltung wurde nun erfolgreich abgeschlossen.

„Mit der auf Wunsch vieler Hornsteiner umgesetzten Einbahnführung wird die Verkehrssituation in Höhe Dr. Reisner deutlich entschärft“, erklärt Bürgermeister Christoph Wolf. „Und mit der Vorrang-Änderung in die Linke Hauptzeile wird gleichzeitig die Kreuzung bei der Brücke verkehrsberuhigt.“ Auch die die Parksituation rund um die Kirche, die Arztpraxis, den Pfarrsaal und den Stix-Wohnpark wurde durch die gesetzten Maßnahmen wesentlich verbessert.

Durch die Neugestaltung der Straßenführung sind 32 Parkplätze, davon 2 Behinderten-Stellplätze, entstanden. Zusätzlich sorgen 3 Zebrastreifen für mehr Verkehrssicherheit für die Fußgänger und den Schulweg unserer Kinder. Die Gesamtinvestitionen für das Projekt belaufen sich auf ca. 350.000 Euro inklusive aller Nebenflächen und Verkehrszeichen. Die Einbahnregelung und die Auftragsvergabe erfolgten einstimmig im Gemeinderat.

Gemeindeparteiobmann

Mag. Christoph Wolf, M.A.

Mag. Christoph Wolf, M.A.

Bürgermeister
Landtagsabgeordneter
Steuerberater

Adresse
Pflanzsteig 14, 7053 Hornstein
E-Mail
christoph.wolf@oevp-hornstein.at
Telefon
+43 676 649 00 60

Kontakt

Sie wollen uns eine Nachricht senden? Dann sind Sie hier genau richtig.

Was ist die Summe aus 8 und 6?