Visionäres Projekt ausgezeichnet: Elektro-Ortsbus der Gemeinde Hornstein gewinnt VCÖ Mobilitätspreis Burgenland und Energy Globe Burgenland Award

 

Über ein Jahr ist der Elektro-Ortsbus bereits in der Marktgemeinde Hornstein unterwegs, nun wurde das Projekt, welches von Bürgermeister Christoph Wolf initiiert wurde, mit dem VCÖ Mobilitätspreis Burgenland sowie mit dem Energy Globe Burgenland Award ausgezeichnet. „Ich freue mich über diese Auszeichnung, das Projekt leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz, sondern wird auch hervorragend angenommen“, erklärt Bürgermeister Wolf.

 

Niederflurbus mit 17 Sitzplätzen

Der Niederflurbus ist für alle Generationen geeignet. Sowohl Eltern mit Kinderwägen, als auch Rollstuhlfahrer sind somit willkommene Fahrgäste. Der Bus selbst hat 17 Sitzplätze und ist als Ruftaxi sowie im Schülerverkehr in der Gemeinde im Einsatz. „Besonders freut es mich, dass wir mit K-Bus und k&k Busreisen sowohl für den Hersteller des Busses, als auch für die Betreiberfirma Unternehmen aus Hornstein gewinnen konnten“, erklärt der Bürgermeister. Mittlerweile legt der Elektro-Ortsbus zwischen 120 und 150 Kilometer am Tag zurück.

 

Erfolgsprojekt weiterdenken

Der Bus steht aktuell von Montag bis Freitag von 7 bis 17 Uhr zur Verfügung. Auch an den Markt-Samstagen fährt der Elektro-Bus. Gemeinsam mit Bürgermeistern der umliegenden Gemeinden gibt es bereits Gespräche für eine kleine Regionallinie erklärt Wolf: „Wir wollen das Erfolgsprojekt Elektro-Ortsbus weiterdenken und sind in Gesprächen mit den Umlandgemeinden. Ziel ist die Einführung eines kleinen Regionalbussystems zwischen den einzelnen Ortschaften, welches Versorgungslücken im öffentlichen Verkehrssystem schließt.“

 

Baumpatenschaft ebenfalls ausgezeichnet

Auch das Baumpatenprojekt wurde in Stegersbach mit dem Energy Globe Burgenland Award ausgezeichnet, freut sich Bürgermeister Christoph Wolf: „Mit über 150 neu gepflanzten Bäumen leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Mein Dank geht an alle Baumpaten.“

 

Zurück