Pünktlich zum neuen Schuljahr: BIO-Essen für Hornsteiner Kinder

 

Aufgrund des neuen Kinderbildungs- und betreuungsgesetz hat die Verpflegung bis 2021 mindestens eine 50 Prozentige BIO-Quote zu erfüllen. Die Gemeinde Hornstein setzt diese Vorgabe im Kindergarten, Kinderkrippe und Hort bereits ab diesem September um, freut sich Bürgermeister Christoph Wolf: „Mit GMS Gourmet haben wir einen verlässlichen und erfahrenen Partner gefunden, der alle Vorgaben erfüllt.“ Die Gemeinde Hornstein betreut rund 120 Kinder im Kindergarten und Kindergrippe sowie 60 Schüler im Hort.

 

Einbindung von Eltern und Pädagoginnen

Besonders wichtig für Bürgermeister Christoph Wolf war ein Auswahlprozess unter Einbindung von Eltern und Pädagoginnen: „Nach der Ausschreibung haben wir uns die Anbieter gemeinsam mit Elternvertretern, Kindergarten- und Hort- sowie Verwaltungspersonal angesehen und Probeessen vereinbart.“ Verkostet wurde in einem Kindergarten in Eisenstadt, gleichzeitig fand ein Erfahrungsaustausch zwischen den Pädagoginnen statt. Die Statements der Beteiligten waren durchwegs positiv resümiert der Bürgermeister: „Gourmet hat uns durch die Qualität der Speisen und die kindgerechte Zubereitung überzeugt.“

Der Gemeinderat folgte der Empfehlung der Eltern und beschloss die Vergabe für die Essenslieferung an die Firma GMS Gourmet.

Zurück