Bücherei Hornstein setzt auf Digitalisierung: Neue Lesekarten zur Neueröffnung

 

Die Bücherei Hornstein übersiedelte über die Sommermonate von der Alten Schule in das Dachgeschoss des Forsthauses. Auf ca. 170 m² stehen nun in großartigem Ambiente die neuen Bücher für alle Generationen bereit, gelesen zu werden. 

Auf der neuen Lesekarte steht der Barcode, die Lesernummer, Name und Ort, der Mehrwert besteht in der Digitalisierung durch kontaktloses Scannen.

„Ab sofort kann man mit seiner Leserkarte und seiner Lesernummer online Bücher reservieren. Diese Bücher werden 14 Tage reserviert. Die Bücher liegen dann bereit zur raschen Abholung!“ freut sich Bgm. Christoph Wolf über das neue Ausleihsystem. „Mit dem Online-System etablieren wir den modernen Stand der Bücherei-Technik.“

Jeder kann man jetzt schon online im „Hornstein WebOpac“ (https://hornstein.webopac.at/search) suchen, welche Bücher aktuell im Regal bereitstehen. Aktuell sind 2850 Medien online und es werden täglich mehr.

 

Der Ablauf bei der Einschreibung ist folgendermaßen:

  • Die Leser unterschreiben vor Ort die Lesererklärung und werden als Leser im System angemeldet.
  • Sie bekommen automatisch eine Lesernummer zugeteilt. Falls sie schon online reservieren wollen, können sie dies mittels Lesenummer bereits machen.
  • Sie können bereits beim ersten Besuch Bücher entlehnen.
  • Die Lesekarten werden einmal wöchentliche im Rathaus gedruckt und anschließend beim Retournieren der Bücher in der Bücherei übergeben.

Zurück