Am Fuße des Schlossbergs: Spielplatz Hornstein bekommt neue Burg

Der Spielplatz der Marktgemeinde Hornstein erhält eine neue Attraktion, erklärt Bürgermeister der Marktgemeinde Hornstein Christoph Wolf: „Direkt am Fuße des historischen Schlossbergs bekommt Hornstein eine neue Spielburg für unsere Kinder.“ Die Kosten hierfür werden zum Großteil von Sponsoren gedeckt.

„Der Spielplatz in der Lindenallee gehört bereits zu einem der größten und schönsten im gesamten Bezirk“, freut sich der Bürgermeister. Mit dem neuen Spielgeräte ist dieser nun um eine Attraktion reicher. „Die neue Burg besteht aus drei Türmen und bietet neben zwei Rutschen ausreichend Platz zum Toben und Klettern“, so Wolf.

Neben der Spielburg bekommt der Spielplatz auch eine neue Seilbahn: „Mit einer Länge von 50 Metern wird die neue Seilbahn neben der Burg eine der Hauptattraktionen“, freut sich der Bürgermeister.

Historischer Bezug im 750-Jahr-Jubiläum

Die neue Burg am Spielplatz liegt direkt am Fuß des Schlossbergs, erklärt der Bürgermeister: „Die historische Burg am Schlossberg markiert den Siedlungsbeginn unserer Gemeinde aus dem Jahr 1340“, erklärt der Bürgermeister. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die Gemeinde unter dem Namen „Terra Zorm“ im Jahr 1271. „Die neue Spielburg ist eine schöne Hommage an die historischen Wurzeln“, so der Bürgermeister abschließend.

Zurück